Lernsoftware für Taxifahrer

TaxiTrainer

Coming soon: Würzburg

Wir arbeiten gerade an einer Lernsoftware für die Würzburger Ortskundeprüfung.

Taxischulen

... geben wir die Möglichkeit, sich hier kurz vorzustellen. In unser Verzeichnis können Sie sich kostenlos eintragen!

Hinweise zum Taxischein

... Der Weg zum Personen-beförderungsschein: Kosten, Schritte, Adressen ...

Partnerseiten/Links
Forum
Im Forum können Sie Fragen, Vorschläge und Kritik loswerden.
Google+


Der Weg zum Taxischein

Der Beruf des Taxifahrers gilt als relativ krisensicherer Job. Insbesondere die großen Taxiunternehmen in den Großstädten sind zumeist auf der Suche nach qualifiziertem Personal.
Aber wie wird man eigentlich Taxifahrer? Ist es erlaubt, einfach ein Taxischild auf dem Dach zu montieren und loszufahren?
Natürlich nicht. Der Taximarkt ist streng reguliert. Aber es gibt trotzdem eine einfache Einstiegsmöglichkeit: wer sich an ein bestehendes Taxiunternehmen wendet, erfährt in der Regel nicht nur, ob die Firma gerade nach Firmen sucht, sondern auch, wo man einen Taxikurs besuchen kann.

Im Taxikurs oder in der Taxischule wird man auf die Ortskundeprüfung vorbereitet. Eine Ortskundeprüfung soll sicherstellen, dass ein Taxifahrer sich gut genug in der Stadt auskennt, um auch ortsfremde Fahrgäste sicher und schnell an ihr Ziel zu bringen. Daher gilt ein Taxischein auch immer nur für die Stadt, für die man die Ortskundeprüfung abgelegt hat.

Ein Ortskundenachweis ist aber nicht die einzige Voraussetzung, um Taxifahrer zu werden. Wer Personen gewerblich befördert muss auch eine sogenannte MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) durchführen lassen. Bei der MPU prüft ein speziell dafür zugelassener Arzt, ob der zukünftige Taxifahrer körperlich und psychisch für die Beförderung von Fahrgästen geeignet ist. Neben einer umfangreichen Untersuchung muss ein Reaktionstest absolviert werden.
Nur wer Ortskundeprüfung und MPU besteht, erhält den Personenbeförderungsschein (Taxischein), ohne den man nicht als Taxifahrer arbeiten darf. Der genaue Prüfungs- und Zulassungsprozess unterscheidet sich von Stadt zu Stadt. Wir können darum leider keine allgemeingültigen Ratschläge geben.

Der Weg zum Taxischein in München

Die Voraussetzungen

  • Mindestalter: 21 Jahre
  • Führerschein: Seit mind. 2 Jahre Besitz der Klasse B, EU-Führerschein
  • Bei Nicht-EU-Bürgern: Seit mind. 2 Jahren Aufenthalt in der EU
  • medizinisch-psychologische Eignung

Wenn du diese Voraussetzungen erfüllst, kannst du dich an den Taxischein wagen:

Das musst du tun:

  • Anmeldung in einer Taxischule und Besuch eines Taxikurses
  • Antragstellung auf den Personenbeförderungsschein und ein Führungszeugnis beim KVR
  • Durchführung einer MPU (Medizinisch-Psychologische Untersuchung) beim TÜV oder Betriebsarzt
  • Ablegen der Ortskundeprüfung beim TÜV

Weiterbildungsmöglichkeiten

Hinweis
Diese Seite und ihre Unterseiten sowie hier angebotene Software erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, Verfügbarkeit oder Fehlerfreiheit. Insbesondere die Verwendung der Software erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr. Es besteht kein Anspruch auf Regress oder Schadensersatz.
Taxiunternehmer

... Für Vorschläge von Ihnen sind wir besonders offen. Hier geht es um Ihre zukünftigen Mitarbeiter - Ihre Kritik ist wichtig!

Taxiunternehmer werden

... Wege zum Taxiunternehmer...

Software

Taxischulen und Unternehmer: brauchen Sie Software für andere Städte? Oder möchten mit uns kooperieren? Schicken Sie uns eine Email!

Impressum:
Line5 e.K.
Allee der Kosmonauten 28
D-12681 Berlin

Tel. +49.30.7677184-0
Website by Line5 e.K.